Mittels Stiften und Schablonen werden auf das rohe Brett die Umrisse der Beine gezeichnet.

Mit der Bandsäge werden die Konturen grob ausgesägt

An der Abrichthobelmaschine wird das wellige Brett auf einer Seite plan gehobelt

Die Dickenhobelmaschine bringt die Hölzer auf ein gleiches Dickenmaß

Holzstapel

Mit einer Kopierfräseinrichtung werden die Beine mit Schablone und Anlaufkugellager identisch kopiert

Zum Schleifen der gefrästen Flächen werden die Holzteile zusammengelegt

Erstes Bein von allen vier Seiten geschliffen

Vorbereitungen der schrägen Nut für das Kopf und Fußteil

Einleimen des Fußteils in die schräge Nut

drei Kopfteile warten auf Weiterbearbeitung

Seitenwangen

Konturgefräste Seitenwangen